« Zurück zur Homepage
Oberfläche anpassen

Normalerweise werden die Fensterpositionen der einzelnen Fenster (Computer-Ansicht, Computer-Verzeichnis, Aufgabenbereich usw.) nach einer Neuinstallation auf die Einstellung, die bei der Installation von FixFoto getroffen wurden zurückgesetzt. Dies kann u.U. nicht beabsichtigt sein. Wenn eigene Oberflächenlayouts dauerhaft bestehen bleiben sollen, kann eine Datei namens outfit.ini im Datenpfad abgelegt werden.


In dieser Datei werden die Positionen der Fenster, deren Größe und Status (ein- oder aufgeklappt) festgelegt. Nach dem Rücksetzen via Grundstellung oder der erneuten Installation verwendet FixFoto die dort hinterlegten Werte.


Die outfit.ini ist in mehrere Sektionen unterteilt. Nachfolgend eine Beschreibung der einzelnen Sektionen mit den möglichen Parametern:


Steuersektionen

Die folgenden Sektionen müssen in jeder outfit.ini zwingend vorhanden sein.


[UI]

Steuert Oberflächenstil und die Größe der Vorschaubilder


Parameter

Erläuterung

Anmerkung

Style

Fensterstil

mögliche Stile: 2000, XP, WINXP, 2003, 2005, SILVER, AQUA, LUNABLUE, OBSIDIANBLACK, CARBON, VS2010, OF2010Black,OF2010BLUE, OF2010SILVER

Thumbwidth

Größe der Vorschaubilder

Angabe in Pixel; hat nur Einfluss auf eine frische Installation von Fixfoto

UseRebar

Spezieller Modus, der es erlaubt, Symbolleisten in die Menüleiste zu docken

0 = Rebarmodus nicht benutzen

1 = Rebarmodus benutzen


[WinOrder]

Steuert die Anordnung der einzelnen Fenster


Parameter

Erläuterung

Anmerkung

Bottom

Top

Right

Left

Ausrichtung der einzelnen Fenster innerhalb der Arbeitsfläche

Eine Richtung pro Zeile


Beispiel:

Bottom=ComputerView,ImageList

Top=HelpView

Right=Histogramm,Taskbar,ComputerTree

Left=MetaView


[ToolbarOrder]

Steuert Anordnung der Symbolleisten


Parameter

Erläuterung

Anmerkung

Bottom

Top

Right

Left

Ausrichtung der einzelnen Symbolleisten innerhalb der Arbeitsfläche

Eine Symbolleiste pro Zeile.

Die Reihenfolge der Symbolleisten in der outfit.ini wird berücksichtigt


Beispiel:

Top=FileToolbar,ViewToolbar,EditToolbar

Top=ImageToolbar,TransformToolbar,EffectToolbar


Wird in [UI] UseRebar=1 benutzt, so ist es nicht mehr möglich, die Symbolleisten links, rechts und unten anzudocken


Fenstersektionen

Die folgende Sektionen steuern die Darstellung der einzelnen Fenster. Jedes Fenster ist nach seiner Funktion benannt. Für jedes Fenster gelten die selben Parameter. Diese Fenstersektionen gibt es:



Parameter

Erläuterung

Anmerkung

Size

Breite oder Höhe des Fensters

Angabe in Pixel

Visible

Sichtbarkeit des Fensters bei Aufruf von FixFoto

0 = Unsichtbar

1 = Sichtbar

AutoHide

Fenster automatisch ausblenden

0 = ausblenden

1 = immer sichtbar

Tab

Gibt das Fenster an, in welches dieses so eingedockt werden soll, dass es als zusätzlicher Tab erscheint

Name des Zielfensters (die Fensternamen entsprechen den Namen der Fenstersektionen ohne Klammern)


Beispiel:

Tab=ComputerView



Symbolleistensektionen

Die Symbolleistensektion steuern die Anzeige der Symbolleisten. Folgende Symbolleistensektionen gibt es:



Parameter

Erläuterung

Anmerkung

Visible

Einstellung, ob die Symbolleiste generell angezeigt wird oder nicht

0 = Symbolleiste wird nicht angezeigt

1 = Symbolleiste wird angezeigt (Standard und muss nicht extra definiert werden)


Beispiel einer outfit.ini


[UI]
;possible styles: 2000, XP, WINXP, 2003, 2005, SILVER, AQUA, LUNABLUE, OBSIDIANBLACK, CARBON, VS2010, OF2010Black,OF2010BLUE, OF2010SILVER
Style=OF2010Black
ThumbWidth=100
UseRebar=0

[ComputerTree]
Size=200
Visible=1
AutoHide=0

[ImageList]
Size=200
Visible=1
AutoHide=0
Tab=ComputerTree

[ComputerView]
Size=250
Visible=1
AutoHide=0

[Histogramm]
Size=200
Visible=0
AutoHide=0

[TaskBar]
Size=200

[MetaView]
Size=400
Visible=0
AutoHide=0

[HelpView]
Size=400

[FileToolbar]
Visible=0

[EffectToolbar]
Visible=0

[WinOrder]
Bottom=ComputerView
Top=HelpView
Right=Histogramm,Taskbar,ComputerTree,ImageList
Left=MetaView

[ToolbarOrder]
Top=ViewToolbar,EditToolbar,ImageToolbar,TransformToolbar,FileToolbar,EffectToolbar